Drucken MerkenTeamleiter/-in Technik (IHK)

Operative Führungskräfte in modernen Produktionsunternehmen sind mit zahlreichen besonderen Herausforderungen konfrontiert.

Einerseits steuern und entwickeln sie mit ihrer Fachkompetenz wertschöpfende und möglichst effiziente Arbeitsprozesse. Produktionsziele sind zu erreichen, Fehler, Ausschuss und Maschinenausfälle sind zu reduzieren – gleichzeitig sind monetäre, organisatorische und juristische Rahmenbedingungen einzuhalten.
Andererseits brauchen gerade operative Führungskräfte eine hohe Sensibilität und Kompetenz im Umgang mit ihren Mitarbeitern: wirksame Führungsmethoden, situativ richtige Kommunikationstechniken sowie pragmatische und schnell anwendbare Management-Werkzeuge machen heute den Unterschied im Produktionsergebnis.

Als Schnittstelle zwischen Fordernden von oben und den ausführenden Mitarbeitern bedarf es außerdem eines ausgeprägten Gespürs, um allen Forderungen adäquat zu begegnen. Auf diese Herausforderungen sind operative Führungskräfte meist nur wenig vorbereitet. Häufig entsteht das Gefühl, dass nicht alle Gebiete zur vollen Zufriedenheit umgesetzt werden können, sondern der Erfolg im einen nur durch die Vernachlässigung der Ziele des anderen Gebiets funktioniert.

Inhalt

Ziel des Trainings ist es, Führungsarbeit, Führungskommunikation und Steuerung kontinuierlicher Verbesserungsprozesse in der Produktion mit ergänzenden Werkzeugen so auszurichten, dass in der Produktion beste Bedingungen für Wertschöpfung und Qualität erschaffen werden können.

Ausgangspunkt eines solchen Produktions-Managements mit sich kontinuierlich verbessernden Abläufen ist der Aufbau von Führungskompetenz sowie Auswahl und Nutzung der richtigen Werkzeuge.

Im Training lernen Sie daher u.a.:

  • Grundlagen, Werkzeuge und Erfolgsfaktoren der operativen Führung von Teams und Mitarbeitern im Produktionskontext.
  • Situative Kommunikations- und Feedbacktechniken für eine wirksame und mitarbeiterorientierte Führungskommunikation.
  • Sich und ihre Mitarbeiter auf Wertschöpfung, Verschwendung, Verbesserungspotentiale und deren kontinuierliche Umsetzung zu sensibilisieren.
  • Kennzahlen- und Kommunikationswerkzeuge für die Implementierung und Steuerung kontinuierlicher Verbesserungsprozesse pragmatisch anwenden zu können.
  • Daten, Informationen und Reportings des eigenen Verantwortungsbereichs adressatenspezifisch erstellen, kommunizieren und präsentieren zu können.
  • Organisatorische und juristische Grundlagen der Personalführung sowie Kernelemente zur Sicherstellung der operativen Arbeitssicherheit.
  • Grundlagen des Qualitäts-, Energie- und Umwelt-Managements.
mehr
Zielgruppe

Das Seminar ist ausgerichtet auf:

  • Führungskräfte in Produktionsunternehmen, deren Aufgabe in ihrem Verantwortungsbereich es ist, Teams, Gruppen oder Produktionsabschnitte zu leiten (Teamleiter in der Produktion, Schichtleiter, Gruppen- oder Produktionsleiter).
  • Führungskräfte in Produktionsunternehmen (mit und ohne erste Führungserfahrungen), die künftig eine solche Position einnehmen werden und sich gezielt auf diese vorbereiten möchten.

Teilnahme

max. Teilnehmerzahl12 Personen
Belegungshinweisnoch Plätze frei
AbschlussZertifikat
Nummer534TL_T_20191017


per E-Mail weiterleiten drucken merken zurück zur Übersicht