Drucken MerkenGeprüfte/-r Fachwirt/-in für Logistiksysteme

Sie sind bereits im Bereich Logistik tätig und möchten Ihre Fach- und Führungskompetenzen aufbauen oder erweitern? Suchen Sie nach neuen Herausforderungen in Ihrer Branche? Im Studiengang „Geprüfter Fachwirt/Geprüfte Fachwirtin für Logistiksysteme“ erwerben Sie die notwendigen Handlungskompetenzen, um Ihre beruflichen Aussichten im Logistikbereich deutlich voranzutreiben.

Als „Geprüfte/r Fachwirt/in für Logistiksysteme“ sind Sie dafür verantwortlich, eigenständig einen bereichsübergreifenden Geschäftsprozess logistisch zu gestalten, zu verbessern und hierbei Führungsaufgaben wahrzunehmen. Zudem gehört es zu Ihrem Aufgabenbereich die interne sowie externe Kundenberatung zu übernehmen und zu leiten. Logistische Anforderungen können Sie analysieren und bewerten sowie daraufhin logistische Lösungen entwickeln und deren Umsetzung koordinieren. Unter Berücksichtigung des Qualitätsmanagements wirken Sie an der Gestaltung des Leistungsangebots und der Dienstleistung logistischer Prozesse mit. Sie erlernen die nötigen Kompetenzen, um Ihre Mitarbeiter/innen zu führen sowie ihre berufliche Entwicklung zu fördern. Ihre Kenntnisse im Projektmanagement sowie in der Umsetzung von Teamarbeit runden Ihr Profil als qualifizierte/r Fachwirt/in für Logistiksysteme ab. Diese Kenntnisse werden Ihnen stets im Hinblick auf die Vorbereitung auf die öffentlich-rechtliche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer vermittelt.

Inhalt

Inhalte (Auszug aus dem DIHK – Rahmenlehrplan):

1 Logistische Anforderungen ermitteln, analysieren und bewerten
1.1 Logistische Abläufe und ihre Einbindung in den Wertschöpfungsprozess auf der Grundlage einer Logistiksystemanalyse bewerten
1.2 Ergebnisse von Analysen und Bewertung gegenüber Kunden darstellen

2 Logistische Lösungen entwickeln und planen

2.1 Alternative logistische Konzepte entwickeln und bewerten
2.2 Logistische Lösungen und deren Umsetzung planen, dabei Information, Dokumentation, Kooperation, Kommunikation im logistischen Netzwerk gestalten
2.3 An der Vergabe von Dienstleistungen zur Umsetzung von Logistiklösungen mitwirken

3 Logistische Lösungen umsetzen, bewerten und weiterentwickeln
3.1 Veränderungsprozesse bei der Einführung von logistischen Lösungen zusammen mit den Prozessbeteiligten gestalten
3.2 Logistikprozesse anhand von Kennzahlen bewerten und optimieren

4 Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit
4.1 Situationsgerechtes Kommunizieren mit internen und externen Partnern sowie zielgerichtetes Einsetzen von Präsentationstechniken
4.2 Festlegen und Begründen von Kriterien für die Personalauswahl sowie Mitwirken bei der Personalrekrutierung
4.3 Planen und Steuern des Personaleinsatzes
4.4 Anwenden von situationsgerechten Führungsmethoden
4.5 Planen und Durchführen der Berufsausbildung
4.6 Fördern der beruflichen Entwicklung und Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
4.7 Gestalten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

mehr
Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen für den Kompakt-Studiengang - Studienkonzept
Der Studiengang ist inhaltlich am DIHK-Rahmenstoffplan „Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Logistiksysteme“ ausgerichtet. Wenn Sie angemeldet sind, stellen wir Ihnen nach Lehrgangsbeginn ein Exemplar zur Verfügung.
Neben der Entwicklung und dem Training methodischer, kommunikativer und kooperativer Kompetenzen erarbeiten Sie die fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie zur Ausführung der oben angesprochenen Fach- und Führungsaufgaben befähigt. Die Unterrichtsmethoden sind an einer selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeitsweise sowie Kooperationsfähigkeit und Teamgeist ausgerichtet. Die Stundensätze des DIHK-Rahmenplans werden im vorliegenden Kompakt-Kurs unterschritten. Der kompakte Lehrgang setzt voraus, dass Sie sich auch außerhalb der Präsenzstunden mit den Inhalten auseinandersetzen. Der Kurs baut auf dem Kenntnisstand einer kaufmännischen Ausbildung auf und setzt dieses Wissen zwingend voraus. Eine Internet-Community zur Online-Begleitung gibt zusätzliche Unterstützung. Ebenso wird die Verwaltung des Kurses über diese Lernplattform erfolgen. Aus diesem Grund müssen Sie über einen Internet-Zugang und Sicherheit im Umgang mit Internet-Anwendungen und gängiger Office-Software verfügen.

Zugangsvoraussetzungen für die IHK-Fortbildungsprüfung
Die Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Fortbildungsprüfung sind in § 2 der „Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfter Fachwirt/Geprüfte Fachwirtin für Logistiksysteme“ geregelt. Für die Zulassung müssen Sie einschlägige Berufspraxis nachweisen, deren Dauer von der Art Ihres Ausbildungsabschlusses abhängig ist:

  • wer eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem der anerkannten Ausbildungsberufe
    a) Kaufmann oder Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen oder
    b) Speditionskaufmann oder Speditionskauffrau oder
    c) Industriekaufmann oder Industriekauffrau oder
    d) Kaufmann oder Kauffrau für Groß- und Außenhandel oder
    e) Schifffahrtskaufmann oder Schifffahrtskauffrau
    erlernt hat und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen dreijährigen anerkannten kaufmännisch-verwaltenden Ausbildungsberuf oder im anerkannten Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis

vorweisen kann.

Ihre Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines/einer Fachwirt/-in für Logistiksysteme haben. Der Nachweis der Berufspraxis muss zu Beginn der Prüfung vorliegen.

Abweichend davon können Sie zur Prüfung zugelassen werden, wenn Sie durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen, dass Sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten erworben haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen. Die Entscheidung über die Zulassung zur Prüfung trifft die zuständige Prüfungsstelle der Industrie- und Handelskammer.

Nähere Auskünfte zum Prüfungsverfahren erteilt die Industrie- und Handelskammer Koblenz, Schlossstraße 2, 56068 Koblenz.


Teilnahme

max. Teilnehmerzahl20 Personen
Belegungshinweisnoch Plätze frei
AbschlussIHK-Fortbildungsprüfung
Nummer511_FWLogsys_20


per E-Mail weiterleiten drucken merken zurück zur Übersicht